Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Fertigparkett

Fertigparkett bestehet, im Gegensatz zu Massivparkett aus mehreren Schichten. Beim Fertigparkett ist die obere Nutzschicht in der Regel lackiert, geölt oder gewachst, oft auch gebürstet, und hat üblicherweise eine Stärke zwischen 2,5 und 5 mm. Sie besteht meist aus Hartholz, zum Beispiel aus Eiche oder Buche. Die Trägerschichten bestehen nicht selten aus günstigem Nadel-Weichholz oder sogar nur aus Holzwerkstoffen wie Spanplatten, Faserplatten oder Sperrholz. Die Schichten werden fest miteinander verleimt.

Der Schichtaufbau hat im Übrigen einen praktischen Vorteil: Die Holzböden reagieren weniger empfindlich auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen als massives Parkett, sie quellen und schwinden weniger stark. Dies macht sie sicherer für den Einsatz in Bad und Küche, wo in der Regel höhere Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen herrschen. Ebenso kann Fertigparkett, vollflächig verklebt, auch über einer Fußbodenheizung verlegt werden.

Passende Referenzen

Neumarkt – Palais City One

Fertigparkett | Parkettwelt